Monday, September 1, 2014

Der OPI Nagellack der Woche: Today I Accomplished Zero

Ich bin ja nicht so der Typ für Softdrinks, aber gegen eine Coke Zero ist nichts einzuwenden. Wenn ich sie denn nicht trinken muss. OPI hat sich mit Coca Cola zusammengetan und eine gleichnamige Kollektion kreiert. Der Lack der Woche ist Teil dieser Kollektion und eben dieser wurde von Coke Zero inspiriert. Today I Accomplished Zero (passt übrigens perfekt zu meinem Zeitmanagement im Moment, weil Hausarbeitenzeit. Ich muss wahrscheinlich nicht mehr dazu sagen) hat eine Schwarze Base mit rotem Glitzer. Die Farbe ist erstaunlich gut pigmentiert. Ich hatte Today I Accomplished Zero zunächst für einen Layerlack gehalten, aber nee. Nach zwei Schichten ist vom Nagel nichts mehr zu sehen und ich kann nicht sagen, dass ich heute nichts erreicht habe. Immerhin habe ich mir die Nägel hübsch lackiert.
Oh und auf jeden Fall Topcoat verwenden. Der Lack ist sonst etwas matt und die Glitzerpartikel wirken so bröckelig. 

Usually I'm not into soft drinks, but when OPI teamed up with Coca Cola to create a collection, I had to hop on that bandwagon. This week's color is inspired by Coke Zero and is called Today I Accomplished Zero. It matches my current time management (issues), because I have to write several term papers and you know, it just doesn't happen the way I would like it to happen. Today I Accomplished Zero has a black base with red glitter. I expected it to be sheer and great for layering, but no sir. It is surprisingly opaque with just two coats. A little bit of top coat adds shine to the otherwise rather matte color and when you're done you at least accomplished a great mani. That's better than zero.


OPI Today I Accomplished Zero swatch in daylight




Friday, August 29, 2014

Revlon Scented Nail Enamel Bordeaux

Wie oft schon schüttelte ich den Kopf darüber, dass Revlon sich vom deutschen Markt zurückgezogen hat. Sie nahmen mir die Grow Luscious Mascara, die Color Burst Lip Butter und die Scented Nail Enamels. Letztere Produkte tauchten zwar erst nach dem Rückzug auf, aber es geht ums Prinzip. Mascara und Lip Butter ließ ich mir aus Amerika mitbringen und den duftenden Nagellack entdeckte ich in Polen bei Douglas. Ich beklagte mich hier ja bereits darüber, dass Autumn Spice nicht erhältlich war. Oh Autumn Spice, wir müssen noch zusammenfinden in diesem Leben. Aber zurück zu meiner Ausbeute: Der Scented Nail Enamel in Bordeaux ist ein schöner, satter Rotton der, wie der Name schon sagt, an Rotwein erinnert. Das Fläschchen ist ultrahübsch. Wie ein kleiner Parfumflakon. Der Pinsel ist recht dünn, was aber überhaupt kein Problem ist. Ich komme damit sehr gut in alle Ecken. Der Lack an sich ist eher jelly als creamy und braucht zwei Schichten für volle Deckkraft. Und nein, es bringt nichts am Nagellackfläschchen zu riechen. Der Duft entfaltet sich erst, wenn die Farbe getrocknet ist. Daher habe ich auch auf Topcoat verzichtet. Ich wollte die volle, pure Dröhnung. Die kam nach etwa einer Stunde. Ich hatte echt keine Ahnung, wie ich mir einen Bordeaux-Duft vorstellen sollte, also einfach Nase auf und schnüffeln. Kaugummi. Bordeaux riecht nach Kaugummi. Der Duft bleibt etwa zwei Tage lang erhalten. So lange blieb der Lack auch auf meinen Nägeln. Dank des fehlenden Topcoats ging es mit der Tipwear recht fix. Was mich auch ein wenig störte: Luftbläschen. Ich habe extra schon einen nagelneuen Basecoat verwendet, weil das Problem ja in letzter Zeit öfter auftauchte. Muss also wohl am Nagellack liegen. Schade, aber die Farbe verändert sich dadurch ja nicht. Jemand sollte echt mal das Geruchsinternet erfinden. Jetzt grad bräuchte ich es.
Gekostet hat der Scented Nail Enamel ca. 5€. Günstig für Nagellack, teuer für Kaugummi. 

I still don't know why Revlon decided to stop selling their great stuff in Germany. I mean, we never could experience the greatness of their Grow Luscious Mascara or Color Burst Lip Butter or Scented Nail Enamel. Thank God there's international shipping and other Revlon-countries we visit from time to time. So thanks to my family in New York I managed to get my hands on the Grow Luscious Mascara and Color Burst Lip Butter. During my last trip to Poland I discovered the Scented Nail Enamels at a local Douglas. Bordeaux was the chosen one to come home with me. I really hoped to find Autumn Spice, but nope. I'm still disappointed. But maybe we will be together one day. I will not give up on you Autumn Spice. 
Let's move on to my Scented Nail Enamel in Bordeaux. As you may suggest, Boredaux is a dark red shade which should remind you of red wine. The bottle is so incredibly cute. Just look at it. Like a tiny bottle of super expensive French perfume. The brush is small and thin, but there's nothing to complain about. The formula is rather jelly than creamy so that you need at least two coats for full opacity. I didn't use a top coat because I didn't want to ruin the scent. The first time I was able to smell the scent was after an hour of drying time I think. I took a sniff at the bottle, but unfortunately the nail polish has to dry down completely to release the scent. So how does Bordeaux smell? Like red, red wine? It's up to you.... Sorry it was just too tempting. Well, Bordeaux smells like sweet bubble gum. The scent lasts for about two days. After the same time I had a lot of tip wear due to the lack of top coat. Another issue: nail polish bubbles. I used a brand new base coat, because the problem occured before.  
I paid like 5€ for Bodeaux. In case of nail polish it's rather cheap. And despite the bubbles, I still want Autumn Spice.






Monday, August 25, 2014

Der OPI Nagellack der Woche: Chillin' Like A Villain

Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber ich assoziiere eher Schwarz oder Grau mit Bösewichten. Aber Pfirsich? Chillin' Like A Villain aus der Muppets Most Wanted Kollektion ist ein helles Pfirsich/Beige mit Gelbstich. Geht noch als Nude durch, ist aber auch auffällig genug um etwas mehr als nur Nude zu sein. Chillin' Like A Villain braucht drei Schichten für volle Deckkraft und eine ruhige Hand, weil er leicht streifig wird. Ich empfehle auf jeden fall auch Topcoat, um eine perfekt glatte Oberfläche zu schaffen. Und dann kann man sich auch mal zurücklehnen und entspannen, so wie es scheinbar auch die Schurken in dem Muppet Film tun.


I don't know about you, but for me typical colors for villains are black or grey or dark green. Maybe I'm wrong, but peach? Obviously yes. Chillin' Like A Villain from Opi's Muppets Most Wanted collection is a light peachy nude with a touch of beige. This is supposed to be a color of Opi's soft shades and well, it fits perfectly. Chillin' Like A Villain's application can be tricky. It needs three coats to be fully opaque and can be a tad streaky after the first coat. Don't you feel like this isn't a villain's color at all? I mean, I'm totally okay with the shade, it's very pretty, but it is definitely more Muppet than villain.

OPI Chillin' Like A Villain swatch in daylight


OPI Chillin' Like A Villain swatch with flash




Sunday, August 24, 2014

Stuff I love: Clarins Radiance-Plus Golden Glow Booster

Als ich noch ein Kind und Teenager war, liebte mich die Sonne und ich liebte sie. Ein Tag am Meer reichte schon und schwups war mein Teint von der Sonne geküsst. Einen Tag später von der Sonne umarmt und spätestens am dritten Tag sah ich aus wie Robinson Crusoe nach einem Jahr. Wirklich wahr. Die Zeiten sind leider vorbei. Meine Haut transformierte sich auf wundersame Weise und beschloss, dass die Sonne und ich uns besser trennen sollten. Vielleicht sind meine Solariumbesuche in der Vergangenheit schuld daran, aber man war jung und dumm und brauchte die Bräune. Wenn ich jetzt in die Sonne gehe, dann nur mit SPF 50 Schutz und kehre auch nach einem ganzen Tag mit einer Blassnase oder roten Wangen trotz Hut oder Aufenthalt im Schatten zurück. Ein paar Sommersprossen kommen vielleicht noch dazu, aber das war's dann. Ich meine, ich möchte nicht in der Sonne schmoren und krebsrot werden (bleibt weg ihr Falten), aber so ein bisschen Bräune ist doch ganz nett. Wenn ich morgens in den Spiegel schaue und den Zombie begrüße, wünsche ich mir wenigstens einen Hauch von Glow. Ehrlich, wenn mich Leute ungeschminkt sehen, lautet die erste Frage immer: "Oh nein, bist du krank?" Nein, meistens nicht. Ich sehe nur krank/tot aus. Es hat auch mal ein Kind auf mich gezeigt und "Ich kann tote Menschen sehen" geflüstert. Was also tun? Selbstbräuner! Genau, den nimmt meine Haut nur irgendwie nicht an und wenn doch, sieht es so unfassbar künstlich aus, dass ich ihn gleich wieder absetze. Ich habe im Laufe meines optischen Scheintodes so einiges ausprobiert und nichts für gut befunden. Und dann tauchte der Clarins Radiance-Plus Golden Glow Booster auf den ersten, ausländischen Blogs auf und landete sofort auf meinem Radar. Ich schöpfte neue Hoffnung und stalkte alle Parfümerien meiner Stadt und checkte täglich alle Online Shops, die mich regulär mit Beauty versorgen. Lange tat sich nichts und auf Clarins.de war er schon längst ausverkauft. Aber dann entdeckte ich ihn endlich auf Douglas.de. Mittlerweile benutze ich den Booster seit einigen Wochen und ich bin ein bisschen begeistert: Ich sehe vielleicht nicht aus wie frisch aus dem Karibikurlaub, aber eben auch nicht mehr wie grad einer Gruft entstiegen. Aber mal von Anfang an:
Der Addition Concentré Eclat/ Radiance-Plus Golden Glow Booster Made-to-measure self tan ist ein Selbstbräuner-Konzentrat, welches einfach mit der üblichen (Nacht-) Pflege gemischt wird. Easy peasy. Man tröpfelt einfach 2-3 Tropfen auf den Handrücken, vermischt es mit einer beliebigen Creme, auf das Gesicht auftragen und fertig. Hände waschen nicht vergessen! Ich verwende es immer Abends mit meiner Nachtpflege. Das Konzentrat riecht nicht unangenehm nach Selbstbräuner und könnte in der Anwendung nicht einfacher sein. Die ersten Ergebnisse hatte ich nach etwa 5 Tagen. Wenn die gewünschte Bräune erreicht ist, reduziert man die Tropfenmenge einfach und kann den Glow so erhalten. 
15ml des Radiance-Plus Golden Glow Boosters kosten derzeit ca. 20€. Ich kann aktuell noch nicht sagen, wie lange ich mit einem Fläschchen auskomme, aber den Preis finde ich absolut ok. Vielleicht bin ich auch einfach nur froh, etwas gefunden zu haben, dass mich lebendig aussehen lässt :) Von mir gibt es daher eine absolute Kaufempfehlung!


There was a time in my childhood and teenage years when I was in love with the sun and the sun loved me back. The sun showed me affection by giving my skin this sun kissed look. After two days at the beach I had a super nice tan and usually three days later, people have mistaken me for Robinson Crusoe. But these times are over now. Now I need SPF 50 to stand the sun for just an hour. My cheeks turn red in minutes (even when I wear a hat and stay in the shade) or nothing happens at all. More freckles happen, but that's it. My skin has transformed and decided that the sun is no longer my bff. Maybe it's my own fault, because I used to use tanning beds often. But what can I say? I was young and needed a tan. So today I'm what you consider pale. Actually that's a lie. Without make up I look dead. People always ask me if I'm sick. Remember Snow White? Skin as white as snow? Please. Compared to me, the girl looked healthy. So what to do? Self tan! Well, doesn't work with my skin. I tried different kinds and brands and nothing really worked. Either you didn't see a difference at all or it looked so fake that I couldn't continue using it. And then Clarins introduced their Radiance-Plus Golden Glow Booster Made-to-measure self tan and I gained fresh hope. But it wasn't available in Germany until now and so I waited impatiently and read every review I could find. A couple of weeks ago I ordered it via Douglas.de and spoiler ahead: I love it! 
The Radiance-Plus Golden Glow Booster is a self tanning product that you can use with your regular moisturizer. It's so easy. You just mix 2-3 drops with your moisturizer in the palm or back if your hand, apply it to your face and neck and let it do it's magic. Don't forget to wash your hands afterwards. I prefer to use it before bed, not because of the typical self tan product smell (there is none), but because I find it easier to include it in my skin care routine. And really it couldn't be easier. After you have reached the intensity of your desired glow, you simply add less drops to maintain your tan. I'm not saying that I look like I have spent a week on a tropical island, but I look less dead. 
15ml retail for 20€ and I think the booster is totally worth it! I can't tell how long a bottle will last, but I don't care as long as I get rid of the corpse bride look!







Note the size

Saturday, August 23, 2014

dm Lieblinge August 2014

Nach unzähligen, stets erfolglosen Anmeldungen für die dm Lieblinge Box, hat es endlich mal geklappt. Meine allererste Box ever ist die für den Monat August. Ich habe sie am Donnerstag abgeholt und bin echt angetan. Die Lieblinge im August laufen unter dem Motto 25 Jahre Alverde. Deswegen ist sie auch prall gefüllt mit Produkten von Alverde und zwei extra Goodies. Der Wert der Box liegt bei etwa 25€. Nicht schlecht wenn man bedenkt, dass sie nur 5€ kostet. Jetzt aber mal zum Inhalt:









Der Alverde Lippenbalsam Cranberry Kirsche ist mir neu. Ich greife im Moment am liebsten zu meinen eos Kugeln oder zu meiner Lippenpflege von Lierac. Der Lippenbalsam duftet toll, aber der Schimmer ist mir ein bisschen zu viel. Mein Patenkind wird sich sicher darüber freuen. 
Preis: 1,15€.



Die Alverde Sensitiv Tagescreme Hamamelis Kamille für Sensible Haut ist eine von zwei Pflegecremes in der Box. Sie pflegt die Haut mit Shea- und Mangobutter und Omega Fettsäuren sollen die Eigenschutzfunktion aktivieren. Meine Haut ist derzeit etwas zickig und nervt mich mit kleinen Pickelchen und Glanz. Sie ist aber auch ziemlich empfindlich. Deswegen werde ich beide Cremes aus der Box definitiv testen und schauen wie meine Haut sie aufnimmt. Clinique vertrage ich grad sehr gut, vielleicht finde ich ja hier eine gute Alternative.
Preis: 3,25€.




Masken braucht man immer. Meine Haut braucht zur Zeit zwar weniger Feuchtigkeit und ist alles andere als trocken, aber im Winter wird die Alverde Feuchtigkeitsmaske mit Wildrose und Sheabutter auf jeden fall zum Einsatz kommen. Allein schon deswegen, weil Rose enthalten ist. 
Preis: 0,95€.



Auch die Haarpflege kommt in der August Box nicht zu kurz: Das Repair Haarspitzenfluid mit Avocado und Sheabutter pflegt strapazierte Spitzen. Mit Spliss muss ich mich glücklicherweise nicht (mehr) herumplagen, aber vorbeugen sollte auch nicht schaden.
Preis: 2,45€.



Über die eye catcher Mascara von Alverde habe ich mich sehr gefreut. Ich bin ja immer auf der Suche nach der perfekten Mascara und jetzt kann ich wieder eine von meiner Liste streichen. Mit meinen Wimpern macht diese Mascara in etwa gar nichts. Den hart erarbeiteten Schwung klaut sie mir und von Länge oder Dichte ist auch nichts zu sehen. 
Preis: 3,95€.



Wie bereits erwähnt, ärgert mich meine Haut grad mit viel Glanz. Die Beauty&Fruity Mattierende Pflegecreme Limette Apfel könnte das Problem lösen. Sie soll die Haut mattieren und sie ebenmäßiger erscheinen lassen. Ich hatte ein bisschen Sorge, dass die Limette etwas irritierend sein könnte, aber falscher Alarm. Die Creme mattiert einwandfrei und irritiert überhaupt nicht.
Preis: 3,25€.



Für zwischendurch benutze ich gerne Reinigungstücher. Die Reinigungstücher Wildrose von Alverde habe ich bisher noch nicht ausprobiert. Werde ich aber, weil Rose.
Preis: 1,95€.



Für Entspannung sorgt das Verwöhn-Badesalz Macadamianuss Karitébutter. Ich bade zwar nicht sehr oft, aber wenn es noch länger so herbstlich bleibt, liege ich schneller in einer heißen Wanne als mir lieb ist. Und dann werde ich sicher eine Prise Badesalz benötigen. 
Preis: 0,75€.



Ziemlich neugierig war ich auf dieses Produkt: Der Alverde Haar-Erfrischer Malve Holunderblüte. Natürlich kenne ich Haarparfüm. Ich habe bisher aber noch nicht das Verlangen gehabt es auszuprobieren. Das Spray versorgt das Haar zusätzlich mit Feuchtigkeit. Keratin und Betain pflegen die Mähne. Ich finde, dass es ein wenig nach Lakritze riecht. Nicht mein liebster Duft, aber die Idee an sich finde ich gut.
Preis: 2,45€.



Ähnlich wie mein endloser Duschgelvorrat, so ist auch meine Bodylotionauswahl eher üppig. Es stehen locker sechs verschiedene Lotions, Sprays und Bodybuttertiegel in meinem Badezimmer (plus noch mehr ungeöffnete Exemplare). Aber bei einer guten Bodylotion sage ich nicht nein. Die Alverde Q10 Körperlotion Mangobutter Artischocke ist daher herzlich willkommen. Wie.die.riecht. Yummy. Wenn das enthaltene Q10 meine Haut auch noch in echt ein bisschen straffen würden, entsorge ich alle anderen Lotions.
Preis: 2,95€.



Als besonderen Alverde Goodie gab es eine Kosmetiktasche obendrauf. Und die Intensive Clean Zahnbürste von Dontodent lag zum Testen auch noch dabei.





Ich bin rundum zufrieden mit meiner ersten Lieblinge Box und freue mich jetzt schon wie ein Schnitzel auf den September. 

Wednesday, August 20, 2014

Der OPI Nagellack der Woche: Meet Me On the Star Ferry

Die Farbe der Woche ist diesmal Meet Me On the Star Ferry aus der Hong Kong Kollektion aus dem Jahr 2010. Weil die Woche recht herbstlich startete, erschien mir dieses schimmernde Lila als äußerst passend. Meet Me On the Star Ferry ist leider ein wenig transparent und benötigt drei Schichten für volle Deckkraft. Das Ergebnis überzeugt allerdings: ein schicker, herbstlicher Pflaumenton (oder doch Mauve? Gibt es vielleicht einen Farbbezeichnungskurs?) durchzogen mit feinem Schimmer. Apropos Pflaume: Ich sollte mal wieder einen Zwetschgenkuchen backen. Passt hervorragend in die Saison. Meine Farbwahl ist also doch nicht soo weit hergeholt.

This week's choice of nail polish might appear a little too fall like for August. But since the last weekend and this week were nothing like summer, Meet Me On the Star Ferry from OPI's Hong Kong collection 2010 seemed just right. It is a medium plum (or would you call it mauve?) with fine shimmer. The formula is on the thinner side so that you will need three coats for full opacity. But don't worry, in the end you will love this shimmering plum. By the way, isn't it plum season right now? Means time for plum pie and yes, plum nail polish colors.


OPI Meet Me On the Star Ferry swatch in daylight


OPI Meet Me On the Star Ferry swatch with flash



Friday, August 15, 2014

Der OPI Nagellack der Woche: AmazON...AmazOFF

Heute mal ein fixer Post. AmazON...AmazOFF aus der Brasilien Kollektion ist ein dunkles Türkis/Petrol und in zwei Schichten deckend. Aber leider ziemlich anfällig. Ich hatte nach zwei Tagen schon ziemlich viel Tipwear. Und das Ablackieren gleicht einem Schlumpfmassaker. Meine Finger und Nägel waren blau/grün und wollten die Farbe auch nicht wieder loswerden. Uncool.

Let's make it quick today. AmazON...AmazOFF from Opi's Brazil collection is a nice teal color. It needed two coats to be fully opaque. Unfortunately it is not as long lasting as my other Opi nail polishes. First signs of tip wear occured after two days and the removal is a nightmare. My fingers and nails were blue and green all over. I suppose that's what they would look like after a smurf massacre. Not cool.

Opi AmazON...AmazOFF swatch in daylight